Geschichte

“Der Havaneser stammt aus Kuba!” Der Havaneser gehört zur Familie der  Bichons. Das französische Wort  Bichon bedeutet soviel wie  “flauschiger Hund”. Bichonartige  Hunde haben eine sehr lange  Ahnenreihe. Während der  Renaissance waren sie in ganz  Europa sehr modern. Im 15. und 16.  Jahrhundert beherrschte das  spanische Weltreich ganz  Mitteleuropa ...

 

... Die Flotte dieses Reiches brachte bichonartige Hunde bis in Teile der neuen Welt nach Asien und  Afrika. In jedem dieser Länder entwickelten sich diese Hunde weiter. Die unterschiedlichen Kulturen und  Geschmäcker formten die unterschiedlichsten Hunde. Zur Gruppe der Bichons gehören heute vor allem  Havaneser, Malteser, Bichon Frise, Bologneser, Löwchen und der Coton de Tulear.

 

Der Havaneser stammt aus Kuba. Eine frühere Hunderasse, die als “Blanquito de la Habana” bekannt war, bildet den Ursprung dieser Rasse. Im 19. Jahrhundert brachten französische Einwanderer Pudel nach  Kuba. Mit dem Bekannt werden dieser Rasse veränderte sich das Bild des “Blanquito de la Habana”. Die  kreolischen Landbesitzer begannen Ihre bisherigen Hunde mit den neuen Hunden zu kreuzen um die  Größe zu erhöhen und um Farbe in die bisher weißen Hunde zu bringen. So entstand eine neue  Hunderasse: Der Havaneser.

 

Heute ist der Havaneser in ganz Europa bekannt und gewinnt mehr und mehr an Popularität und das nicht  nur wegen seines einzigartigen Aussehens und der Seltenheit, sondern vor allem wegen seines  Charakters, der ihn zu einem exzellenten Familienhund macht. 

 

Diese Rasse stammt aus der westlichen Mittelmeergegend und hat sich entlang der spanischen und  italienischen Meeresküste entwickelt. Offenbar wurden diese Hunde frühzeitig durch italienische  Überseekapitäne in Kuba eingeführt. Irrtümlicherweise hat die am häufigsten vorkommende Havanna-  Farbe (tabakfarben) dieser Hunde dazu verleitet, Havanna, die Hauptstadt von Kuba, als Ursprungsort  anzunehmen. Infolge unglücklicher Umstände sind indessen alle alten Havaneserblutlinien in Kuba  ausgestorben; anscheinend konnten jedoch einzelne Hunde aus Kuba herausgeschmuggelt werden; ihre  Nachkommen überleben in den USA

 

Ihre Familie Reese